Inhaltsstoffe in Kosmetik

01.12.2020 / Nicole

Inhaltsstoffe in Kosmetik

Das Kosmetik-Angebot in den Drogerien scheint nahezu endlos und die Verpackungen, Versprechungen und Düfte verlockend. Doch oft verstecken sich darin gefährliche Inhaltsstoffe für Körper und Umwelt. Manchmal können Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten ungewollte Effekte hervorrufen. Immer mehr Verbraucher leiden unter Unverträglichkeiten, Allergien oder anderen Beschwerden. In diesem Blogartikel wollen wir dir ein paar Inhaltstoffe vorstellen die deinem Körper und der Umwelt nicht so gut tun.
Paraffine
Der Inhaltsstoff auf Mineralöl-Basis (Bezeichnungen: Paraffinum und Paraffinum Liquidum) steckt in Cremes die Feuchtigkeit spenden sollen. Im ersten Moment ma-chen Paraffine das auch, können aber nicht einziehen und bleiben als leichter Film zurück. Das sorgt langfristig für verstopfte Poren und das Gegenteil: trockene Haut.
Silikone
Auch Silikone machen Haut und Haar erst mal weich. Die Stoffe aus dem Labor pflegen aber extrem wenig und werden beim Duschen einfach wieder abgewaschen. Hier beginnt noch ein Problem: Silikone sind schlecht für die Umwelt und werden dort nur sehr schwer abgebaut. Wir erkennen sie an Endungen wie „-cone“ oder „-xane“. Du möchtest lernen wie man Produkte für Haut und Haar selbst herstellt?
Parabene
Auch wenn wir lange was von unserer Pflege haben wollen, sollten wir die Konservierungsstoffe (enden auf „-paraben“) besser meiden. Denn Parabene sind in ihrem Aufbau dem weiblichen Hormon Östrogen extrem ähnlich, deshalb besteht die Gefahr, dass sie den Hormonhaushalt durcheinanderbringen können.
Weichmacher
Wenn Phthalate auf der Inhaltsstoffliste auftauchen, sollten wir die Creme vielleicht besser stehen lassen. Zwar sorgen sie dafür, dass Lotion oder Shampoo gut Feuch-tigkeit spenden, allerdings reagieren viele Verbraucherinnen allergisch auf den chemischen Stoff. Die Folgen: Rötungen und Juckreiz.
Emulgatoren
Je cremiger die Konsistenz, desto mehr Emulgatoren stecken in der Pflege, denn sogenanntes PEG (Polyethylenglykol) verbindet Wasser und Öl. Leider reagiert es aber nicht nur mit Fett und Feuchtigkeit, sondern auch mit der Haut. Dadurch wird die Barrierefunktion gestört, und Schadstoffe können leichter aufgenommen werden.
Auf das alles hast du keine Lust? Der Kosmetik-Jungle nervt dich? Mach deine Kos-metik doch einfach selbst! Unsere Workshops zeigen dir wie!


Du hast noch Fragen? Wir sind gerne persönlich für dich da!

Feel Good Moments
JS Feel Good e.U.
Fünkhgasse 8
3021 Pressbaum
Austria
info@feelgood-moments.com
www.feelgood-moments.com

Austria: +43 680 240 18 23
Bank details:
UniCredit Bank Austria AG
BLZ: 12000
IBAN: AT67 1200 0100 2645 2952
BIC / SWIFT: BKAUATWW